Möglichkeiten im Umgang mit Auftausalzen an Straßenbäumen

12.12.2019

Seit Ende der 1950er Jahre werden im Rahmen des Winterdienstes zur Glatteisbekämpfung auf Verkehrswegen Auftausalze eingesetzt, zumeist Natriumchlorid. Die negativen Auswirkungen auf Straßenbäume war in der Vergangenheit Gegenstand zahlreicher Untersuchungen. Vor dem aktuellen Hintergrund des Diskurses zu einer veränderten Verkehrspolitik in Ballungsgebieten und der weiterhin großen Bedeutung von Straßenbäumen soll in Augsburg ein umfassender Überblick über Möglichkeiten im Umgang mit Auftausalzen gegeben werden. Am 23. April werden hierzu neben pflanzenphysiologischen Grundlagen zu den Auswirkungen von Auftausalz auf Bäume auch planerische Ansätzen zur Verringerung des Streusalzeintrags in Baumscheiben behandelt. Weiterhin werden in dem Vortrag aktuelle Untersuchungen zu Salzstress an Stadtbaumarten vorgestellt. Die Untersuchungen erfolgten in Berlin unter Federführung des Pflanzenschutzamtes Berlin.