25 Jahre „Deutsche Alleenstraße“: Radfernfahrt im Juni

14.05.2018

Während der Deutschen Baumpflegetage wurde bekannt, dass in diesem Jahr zum 25jährigen Bestehen der „Deutschen Alleenstraße“ eine Radfernfahrt geplant ist. Mit insgesamt 2.900 km Länge ist die „Deutsche Alleenstraße“ ein aktiver Beitrag zum Alleenschutz und zudem auch eine Ferienstraße durch die schönsten Regionen Deutschlands von Rügen bis zum Bodensee. Die zweiwöchige Radfernfahrt durch neun Bundesländer wird somit 2018 die größte PR-Kampagne für Alleen und Bäume insgesamt in unserem Lebensumfeld.

Zum Schutz dieses einzigartigen Kulturgutes wurde 1992 die „Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße“ gegründet, und zwar durch den ADAC, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) und viele weitere Verbände. Frau Prof. Dr. Süssmuth hatte bei der Eröffnung der „Deutschen Alleenstraße“ im Jahr 1993 die Schirmherrschaft übernommen. Für diese Radfernfahrt ist sie ebenfalls die Schirmherrin.

Das 25jährige Jubiläum haben der Radsportverein „Tour d' Allée“ und der BUND Mecklenburg-Vorpommern nun zum Anlass genommen, die „Deutsche Alleenstraße“ mit einer besonderen sportlichen Aktion, einer Radfernfahrt entlang dieser längsten Kulturstraße Deutschlands, hervorzuheben. In Etappen geht es von Sellin auf Rügen bis nach Reichenau am Bodensee. Start der Radfernfahrt ist am 1. Juni 2018 im Ostseebades Sellin. Weitere Informationen zur Radfernfahrt finden Sie unter www.bund-mv.de.

Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos